• m@rtina

#parkaufenthalt

Der Staub der in die Jahre gekommenen Kurparkanlage in Oberstaufen ist weggewischt. Die Umgestaltung kann sich sehen lassen. Die gebotenen Attraktionen werden von allen Altersgruppen sehr gut angenommen und beleben den #park.


Als freie Mitarbeiterin im Büro bei der geiger & waltner landschaftsarchitekten gmbh, Kempten, war ich die letzen Monate in den 2. Bauabschnitt der Umgestaltung des OberstaufenPARK eingebunden - Entwurf, Genehmigungsplanung, Ausschreibung und Bauleitung gehörten zum Gesamtpaket, das zum jetzigen Erscheinungsbild beigetragen hat.


Was erwartet mich in dem Park, schwirrt jetzt wahrscheinlich als Frage im Raum?!


Für jede Altersgruppe ist was dabei - für Kinder unter 3 Jahren bietet sich die "Kleine Alp" mit Wipptieren, Traktoren, Schellen-Schaukeln und gemütlichen Schattenplätzen an. Der Wasser- und Sandbereich zieht alle Kinder an und lässt ihr Herz hier höher schlagen, wenn sie im "Kleinen Alpwasser" #matschkuchen backen können. Für die größeren Kids ist der "Gipfelstürmer" mit seinen 3 Türmen, Kletternetzen, Kletterwänden und Balancierstegen ideal zum Klettern, Balancieren, Toben und für das Motoriktraining. Hier darf jeder #mutig sein und die Gipfel erklimmen.



Der "Zentrale Platz" der den Mittelpunkt des Parks bildet ist ein echt echter Hingucker mit dem neuen Teehaus in seiner organischen Form und dem weit auskragenden, begrünten Flachdach. Das Teehaus wird als Technikzentrale für den gesamten Park genutzt und dienst ebenfalls als Multifunktionsraum für #fotoausstellungen, #seminare, #yogaeinheiten,... Eingebettet unter bestehenden, großen Schattenbäumen sowie einem neu angelegten Duftgarten ist dies der perfekte Aufenthalt um die Mittagszeit. Das angrenzende naturnahe Kneippbecken sowie das Armkneippbecken, die Fußdusche und der Trinkbrunnen unter der Pergola laden regelrecht zur Abkühlung ein. #einzigartig ist auch, der querende Weg vom Platz aus durch das Kneippbecken - hier können sogar Rollstuhlfahrer durch das kühle Nass fahren / geschoben werden. Dieser Weg geht in einen Barfußparcours mit Holz, Stein und Glaselementen über. Der #zentraleplatz ist Aufenthaltsbereich und Wasserbereich zugleich, da der bestehende Teich im Osten mit einem Blumensee erweitert wurde. Natur pur zum Erleben, Riechen und Fühlen.


Der gesamte südliche Bereich wird von den 18 Minigolfbahnen dominiert, die sich auf einem freien Feld befinden und nach Osten hin zwischen die Spielbereiche schmiegen. "Huizen", "Käskessel", "Am Tunnel", "Bärenloch", "Am luftigen Grat" sind nur einige der Namen, die an die Umgebung um Oberstaufen erinnern und das Allgäu widerspiegeln. Die ein oder andere Bahn hat es tatsächlich in sich und macht das #minigolfen doch zur #herausforderung. Was wäre das Leben ohne Herausforderungen?


Im nördlichen Bereich, neben dem Kurhaus, wächst die neue Musikbühne wie ein Bilderrahmen aus dem Hang, öffnet sich nach Osten und bietet einen imposanten Blick auf den Hochgrat. Mit einem großen Sonnensegel, wird der offene Teil der Bühne und ein Teil des Zuschauerbereichs verschattet. Sitzschollen aus einer Holz-Stahlkonstruktion dienen als Liege- sowie als Sitzelemente. Die freien Formen der #elemente nehmen die Silhouette der Musikbühne auf und laden jetzt schon zum nächsten Konzert ein, Platz zu nehmen und den Klängen der Alphörner zu lauschen.


Die Architektursprache der beiden Gebäude, #teehaus und #musikbühne, wurden ganz bewusst mit einer vertikalen Holzverschalung in unterschiedlich breiten und tiefen Elementen gewählt, in #assoziation an die umliegenden Waldhänge mit den imposanten, alten Bäumen.


Wann sehen wir uns im StaufenPARK zum Minigolf spielen? #generationsübergreifend #attraktionen #klettern #natur #erholung #sport #einheimische #touristen #musik #identität #naturliebhaber #motorik #blumensee #strand #park #bereicherung #aufwertung #magnet





  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest

© 2020 by schöngeist, martina gödert